Remote Desktop Service: Session von Benutzer hängt

Mittlerweile funktionieren die Remote Desktop Services (früher Terminalserver) von Microsoft relativ gut und fehlerfrei. Trotzdem kann es in seltenen Fällen passieren, dass sich ein Benutzer nicht mehr abmelden kann. Die Session hängt und daher ist auch eine Neuanmeldung nicht mehr möglich. Im Normalfall reicht es aus, wenn man den Benutzer entweder über den Connection Broker oder direkt über den Task-Manager am jeweiligen Session host abmeldet. Sollte das nicht funktionieren, bleiben nur noch zwei Optionen: den betroffenen Session Host neustarten oder die Benutzersitzung gewaltsam schließen. In einer produktiven Umgebung mit Dutzenden anderen angemeldeten Usern ist ein Neustart vermutlich keine Option.

 

Benutzer über Connection Broker abmelden

Wie bereits erwähnt, reicht es in den meisten Fällen aus, den Benutzer  über den Connection Broker abzumelden. Der Broker ist jener Server, welcher die Benutzer auf die verschiedenen Session Hosts verteilt. Bei einer Single-Server Installation ist der Broker auch zeitgleich der Session Host. Bei Terminalserverfarmen hingegen, sollte diese Rolle ein eigenständiger Server übernehmen, der nur für die Verteilung der Sessions zuständig ist. Um einen User darüber abzumelden reicht es, den Server-Manager und die jeweilige Collection aufzurufen. Dort sollte unter Connections die fehlerhafte Session aufscheinen und diese kann per Rechtsklick -> Disconnect abgemeldet werden.

 


Benutzer mittels qwinsta abmelden

Sollte der oben genannte Weg über den Connection Broker nicht funktionieren und das Neustarten des Servers keine Option sein, dann bleibt nur noch der Weg mit der Brechstange. Dazu öffnet man am jeweiligen Host eine Eingabeaufforderung als Administrator und führt folgenden Befehl aus:

C:\Users\administrator>qwinsta /server:server_name
 SESSIONNAME       USERNAME                 ID  STATE   TYPE        DEVICE
 services                                    0  Disc
 console                                     1  Conn
 rdp-tcp#98        user01                    23  Active
 rdp-tcp#91        user02                    39  Active
 rdp-tcp#75        user03                    40  Active
 rdp-tcp#19        user04                    41  Active
 rdp-tcp#26        user05                    42  Active
 rdp-tcp#84        user06                    43  Active
 rdp-tcp#93        user07                    44  Active

Anschließend kann die Session gekillt werden:

C:\Users\anexia>rwinsta /server:server_name 23

Danach sollte sich der Benutzer wieder anmelden können. Noch ein kurzer Einblick in die Bedeutung der Befehle:

  • qwinsta: Query Windows Station – gibt alle verfügbaren (active/inactive) Sessions eines Servers zurück
  • rwinsta: Reset Windows Station – setzt die Session zurück

Das könnte Dich auch interessieren …

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei