Homematic IP und openHAB – Lichtschalter anlernen

Nachdem die Zentrale soweit einsatzbereit ist, können wir den Homematic IP Lichtschalter (HmIP-BSM) an die CCU3 anlernen. Auf die Installation des Schalt-Mess-Aktors möchte ich in diesem Falle nicht näher eingehen. Es sei allerdings noch einmal gesagt: Es wird ein Neutralleiter vorausgesetzt und Elektroarbeiten sollten immer von einem Fachmann durchgeführt werden.

 

Homematic IP Lichtschalter anlernen

Ist der Lichtschalter erst einmal in der Unterputzdose verbaut und getestet, kann man über das Webinterface der Homematic Zentrale den Anlernmodus aktivieren. Dadurch sollte im Normalfall das Gerät automatisch Kontakt mit der CCU3 aufbauen und sich selbstständig konfigurieren.

Nachdem man den Button „HmIP Gerät anlernen“ gedrückt hat, sollte man zur Sicherheit auch noch einmal manuell den Anlernmodus am Schalt-Mess-Aktor selbst aktivieren. Dazu drückt man mit einem dünnen, spitzen Gegenstand den folgenden Taster.

In meinem Fall hat das Anlernen über die automatische Suche leider auch nach mehrmaligen Wiederholen der Schritte nicht korrekt funktioniert. Glücklicherweise gibt es noch eine zweite Methode, wie man die Zentrale mit den Aktoren verbinden kann: Jedem Gerät liegt zusätzlich noch ein Barcode Sticker mit Key und „SGTIN“ ID bei. Es reicht aus, die Daten im Feld „Homematic IP Gerät ohne Internetverbindung anlernen“ einzutragen und auf „anlernen“ zu klicken. Schon scheint das Gerät im Posteingang auf und es kann mit der weiteren Konfiguration fortgefahren werden.

 

Homematic IP Lichtschalter konfigurieren

Sobald das gewünschte Gerät im Posteingang aufscheint, kann man es bereits für das System freigeben. Ich würde euch noch empfehlen ein Häkchen beim „protokolliert“ zu setzen. Damit werden alle Funktionen, die dieses Aktor ausführt, im Systemlog festgehalten. Somit lässt sich auch im Nachhinein feststellen, wann das Licht eingeschaltet wurde. Mit einem Klick auf „Fertig“ fügen wir das Device unserer Sammlung hinzu.

Nachdem das Gerät angelernt wurde, ist es bereits voll funktionsfähig. Ich möchte allerdings noch zusätzlich einen passenden Gerätenamen, sowie eine Raum- und Gewerkezuordnung konfigurieren. An für sich sind diese Schritte optional, sollten aber zur besseren Übersicht trotzdem umgesetzt werden.

Gerätenamen vergeben

Dazu wechselt man im Menü auf den Punkt „Einstellungen“ -> „Geräte“ und gebt dem Gerät einen passenden Namen. Überlegt euch vorab eine Syntax, die ihr bei allen nachfolgenden Geräten ebenfalls verwenden könnt. Ich habe mich für „<Raum>_<Device><Nummer>“ entschieden. Den untergeordneten Kanälen könnt ihr einfach eine aufsteigende Nummer wie im Screenshot ersichtlich geben.

Raum zuordnen

Zur besseren Übersicht kann man nun noch jedes Gerät einen bestimmten Raum zuordnen. Um diese Einstellung vorzunehmen wechselt man in das „Einstellungen“ -> „Räume“ Menü. Sucht euch den entsprechenden Raum aus und klickt auf „Kanal hinzufügen“.

Solltet ihr auch den gleichen Schalt-Mess-Aktor wie ich konfiguriert haben, dürfte euch jetzt aufgefallen sein, dass ich nur 3 der 5 verfügbaren Kanäle hinzugefügt habe. Das liegt einfach daran, dass die ersten zwei Kanäle die Tasterwippen sind. Diese haben keine weitere Funktion und deswegen füge ich sie auch nicht dem Raum hinzu.

Gewerk zuordnen

Zu guter Letzt dürfen die Gewerke natürlich nicht fehlen. Auch diese Einstellungsmöglichkeit findet man unter „Einstellungen“ -> „Gewerke“ und unterteilen sich in Kategorien wie Licht, Sicherheit, Heizung und Co. Da es sich hierbei um einen Lichtschalter handelt, füge ich die selben drei Kanäle wie auch bei der Raumkonfiguration dem Gewerk „Licht“ hinzu.

Nachdem wir alle gewünschten Parameter gesetzt haben, können wir nun endlich versuchen, das Licht mittels des Homematic Webinterfaces ein- und auszuschalten. Dazu wechseln wir einfach in das Menü „Status und Bedienung“ -> „Geräte“ und wählen dort unseren Schalt-Mess-Aktor aus. Mit einem Klick auf „Ein“ sollte eure Deckenlampe bereits eingeschaltet werden. Wer übrigens die Räume und Gewerke ebenfalls konfiguriert hat, findet den Schalter auch in diesen Menüs wieder.

Somit haben wir bereits alle nötigen Konfigurationen getroffen, damit wir das Licht über SmartHome ansteuern können. Ab jetzt stehen uns viele verschiedene Möglichkeiten, wie beispielsweise das Ansprechen über openHAB und nachgelagert natürlich Alexa, zur freien Verfügung. Alle weiteren Artikel zum Thema SmartHome findest du in der Übersicht: SmartHome – Homematic und openHAB

Das könnte Dich auch interessieren …

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlass' doch deine Meinung zu diesem Artikelx
()
x